Öffnungszeiten und Ferienregelung

Der Zwergengarten Schlossbräu wird ganztägig geführt. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag von 7:30 – 17:30 Uhr.

Gewählt werden kann aus 2 Modulen:

  • Vormittagsmodul: 7:30 – 12:30 Uhr
  • Nachmittagsmodul: 12:30 – 17:30 Uhr

Die Module können je nach Bedarf kombiniert werden.

Die Einrichtung ist ganzjährig geöffnet, mit Ausnahme der Feiertage sowie 3 Wochen im Sommer und 2 Wochen zwischen Weihnachten und Dreikönig. An schulautonomen Tagen ist die Einrichtung geöffnet.

 

Betreuungsalter und Gruppengröße

Im Zwergengarten Schlossbräu werden Kinder ab einem Jahr aufgenommen und können bis zum Alter von vier Jahren betreut werden. Der Zwergengarten Schlossbräu besteht aus einer Gruppe mit insgesamt 27 Kindern. Am Vormittag werden 16 Kinder betreut, am Nachmittag sind es 8 Kinder. Der Betreuungsschlüssel ist 1 zu 4, das bedeutet, eine Betreuerin betreut im Durchschnitt 4 Kinder. Am Vormittag arbeitet das Team somit zu viert, am  Nachmittag sind zwei Betreuerinnen anwesend.

 

Essen

Der pädagogische Schwerpunkt der Einrichtung liegt im Bereich der Gesundheit. Deshalb legen wir großen Wert auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung der Kinder.

Jause

Am Vormittag bzw. Nachmittag gibt es für alle Kinder gegen Entgelt eine Jause. Diese besteht aus saisonalem Obst und Gemüse, Joghurt, mundgerechten Brötchen mit Butter, wahlweise auch mit Marmelade, Käse etc.

Wenn ein Kind Geburtstag hat, darf es gerne für alle etwas von zu Hause mitbringen. Ansonsten bitten wir, den Kindern weder Essen noch Trinken von zu Hause mitzugeben - das bekommen sie alles bei uns!

Mittagessen

Um ca. 11.30 Uhr haben die Kinder die Möglichkeit Mittag zu Essen. Das Essen muss von den Eltern gebucht werden. Unsere Anbieter kochen mit tagesfrischen, hochwertigen Zutaten, in einer den Bedürfnissen der Kinder passenden Zusammenstellung.            

 

Tagesablauf

Von 7:30 Uhr bis 8.30 Uhr können die Kinder gebracht werden, da wir mit den Kindern danach bei Aktivitäten auch außer Haus unterwegs sind. Ausnahmen sind in Absprache bei besonderen Gegebenheiten (Arzttermin, etc.) möglich.

Während des Vormittages (ca. 7:30-11:00 Uhr) steht den Kindern unser Jausenbuffet zur Verfügung. Die Kinder werden bei der Jause begleitet und dürfen unter den angebotenen Speisen selbst wählen.

Um 9:00 Uhr gehen wir mit einem Teil der Gruppe, manchmal auch mit der gesamten Gruppe außer Haus (Wassergewöhnung im Hallenbad oder an der Ach, Klettern in der Kletterhalle, Ausflüge zu Spielplätzen, Eislaufen, Exkursionen etc.). Manchmal sind wir auch schon um 8:30 Uhr unterwegs. Die Eltern werden diesbezüglich vorab informiert.

Bis spätestens 11:30 Uhr sind wir wieder zurück.

Um etwa 9:00 Uhr findet ein Morgenkreis statt. Es steht den Kindern frei, daran teilzunehmen. Wir machen hier verschiedene Angebote (Lieder, Spiele,...) und  besprechen Regeln oder geplante Aktivitäten etc.

Wir geben den Kindern viel Zeit für freies Spiel. Geleitete Angebote - wie singen, malen, vorlesen oder gemeinsames spielen – gestalten wir situativ, d.h. den Interessen und Bedürfnissen der Kinder angepasst  und den Gegebenheiten (Jahreszeiten, Fasching, etc.) entsprechend.  Die Teilnahme der Kinder daran ist immer freiwillig.

Um ca. 11:30 Uhr gibt es Mittagessen für jene Kinder die ein Mittagessen bestellt haben. Jene Kinder, die nicht bei uns zu Mittag essen,  können ab 11.30 Uhr abgeholt werden, spätestens jedoch um 12.30 Uhr.

Nach dem Mittagessen bieten wir den Kindern je nach Befindlichkeit Ruhephasen. Wir achten darauf, dass eine erholsame Atmosphäre geschaffen wird (kuscheln, Geschichten erzählen, schlafen). Generell bieten wir im gesamten Tagesablauf individuelle Ruhe- und Schlafmöglichkeiten mit ganz persönlichen Ritualen an.

Ab 12:30 Uhr startet der Nachmittagsbetrieb. Am Nachmittag werden die Angebote vom Vormittag wiederholt/ergänzt, Ausflüge gemacht, etc.

Um 17.30 Uhr schließen wir. Danach werden die Räume gereinigt und für den nächsten Tag vorbereitet.