Schwerpunkt Sprache

Die ersten Lebensjahre zählen für die Entwicklung von Sprache zu den Wichtigsten. Hier werden  die  Grundlagen für Sprachentwicklung und Sprachkompetenz gelegt.

Sprachkompetenz ist eine Schlüsselqualifikation. Sie ist  eine wesentliche Voraussetzung  für schulischen und beruflichen Erfolg und für eine volle Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Sprache wird benötigt

  • zum Benennen von Bedürfnissen.
  • zum Ausdrucken von Gefühlen.
  • um sich anderen mitzuteilen und soziale Kontakte zu knüpfen.
  • um wahrgenommen zu werden.
  • um lesen zu können.

Was ist uns wichtig?

Sprache begleitet uns durch den gesamten Zwergengartenalltag. Die Kinder sollen ihre Freude und Lust an der Sprache (aus-)leben können.

Bei uns findet die Sprachförderung ganzheitlich und in den Alltag integriert statt - dies ist die beste Möglichkeit für ein Kind seinen Sprachschatz zu erweitern.

Wie erleben es die Kinder bei uns?

  • Wir begleiten unsere Handlungen mit Worten und sind aktive Zuhörer und Gesprächspartner für die Kinder.
  • Wir verschaffen den Kindern täglich vielseitige und anregende Sprachanlässe z.B. durch Bilderbücher, Gedichte, Fingerspiele.
  • Wir achten bewusst auf unsere Haltung beim Gespräch. Wir gehen in Augenhöhe mit dem Kind gehen, halten Blickkontakt und achten auf Gestik und Mimik.
  • Wir hören den Kindern aktiv zu.
  • Wir unterstützen und fördern die Kinder in der Kommunikation untereinander.
  • Wir unterstützen die Kinder bei Konflikten und bieten sprachliche Lösungsmöglichkeiten an.
  • Wir versuchen, die Bedürfnisse des Kindes zu formulieren/benennen.
  • Wir verbessern die Kinder nicht, sondern ergänzen fehlende Worte oder ersetzen sie durch passende.
  • Wir verwenden Spielmaterialien, welche die Begriffsbildung unterstützen (z.B. Tierfiguren, Memory, etc.)
  • Die Muttersprach bei Kindern mit Migrationshintergrund erfährt Beachtung und Wertschätzung.
  • Im Alltag sprechen wir mit den Kindern Dialekt. Bei Angeboten  für die ganze Gruppe (Spiele, Reime, Lieder etc.) oder beim Vorlesen  verwenden wir die Schriftsprache, damit die Kinder bereits im frühen Alter damit vertraut werden.
  • Wir machen Exkursionen in die Bücherei, um mit den Kindern gemeinsam Bücher auszuwählen, die sie interessieren.